Forschung - Entwicklung - Fachliteratur
Angewandte Feinstofflehre

Die innere Ordnung des Menschen
zur Startseite
Presse & Veröffentlichungen 2010 / 2011
Neue Berufe mit finewell Vital (Presseinformation Oktober 2011)

Neue Berufe: Mit finewell Vital zu den Quellen des Lebens
Die Akademie für die Göthertsche Methode bietet neu den Ausbildungsweg zum Feinstoffpraktiker an. In einem Jahr werden Fähigkeiten erlernt, um feinstoffliche Ordnungsprozesse zu unterstützen und anschließend im Anwendungsbereich finewell Vital tätig zu sein.

11.10.2011, Mainz. Wenn Matthias Autenrieth arbeitet, dann braucht er fast keine Worte. Er arbeitet mit den Händen. Als Feinstoffpraktiker unterstützt er die Ordnungsprozesse im Feinstofflichen auf verschiedenen Ebenen. Ohne direkte Berührung vollzieht er dies, während man entspannt auf einer Liege liegt. „Die Menschen, die zu mir kommen berichten, dass sie sich danach wieder mehr „bei sich“ fühlen. Die Gedanken, die man den ganzen Tag hatte, lassen einen los, man kann die Ereignisse anders abschließen. Finewell Vital kann bedeuten, nach einem anstrengenden Tag noch Kraft und Lust zu haben, mit der Familie und Freunden etwas unternehmen zu wollen“, erzählt Matthias Autenrieth.

den ganzen Beitrag lesen:
Hinweis: Für die Darstellung von PDF Dokumenten benötigen Sie den Acrobat Reader.
bewusster leben, Ausgabe 05/2010 (September/Oktober)

Gibt es wütende Zucchini und böse Möhren?
Wir erklären Ihnen die feinstoffliche Lehre von Ronald Göthert.

"Wer hat das nicht schon zigmal erlebt? Wir verzehren mit Appetit unser Essen. Und nur wenige Minuten danach merken wir, dass das Gericht uns nicht bekommen ist. Dabei schmeckte das Essen gut und war auch nicht verdorben. [...] Was jedoch den wenigsten Menschen bewusst ist: Nahrung kann uns auch seelisch nicht bekommen. [...] Während der innigen Beschäftigung mit den Nahrungsmitteln wurden seine Feinstoffkörper genährt. Dadurch verspürt auch der Körper weniger Hunger. Ein Phänomen, das bestimmt viele gerne an sich beobachten und erspüren möchten. Denn es sorgt für Wohlgefühl und macht garantiert nicht dick."
Eva van Wingerden

den ganzen Beitrag lesen:
Download: bewusster leben - 05/2010 (467 Kb)
Hinweis: Für die Darstellung von PDF Dokumenten benötigen Sie den Acrobat Reader.
Body & Mind, Ausgabe 03/2010 (Juli-September)

Mehr als Haut und Knochen
Eine Entdeckungsreise zu den unsichtbaren Seiten des Menschen

"Wie ein unsichtbarer Vorhang legt sie sich um alles - und ist doch nicht sichtbar oder greifbar. Die Wirklichkeit ist eben mehr als das, was wir sehen. Bereits die Philosophen der Antike beschäftigten sich mit der Wahrnehmung des Feinstofflichen, sei es als Raumatmosphäre, die Natur, das persönliche Befinden oder auch der spürbare Einfluss von Menschen, in deren Gegenwart man sich wohl oder eben ausgelaugt und belastet fühlt..."

den ganzen Beitrag lesen:
Download: Body & Mind - 03/2010 (176 Kb)
Hinweis: Für die Darstellung von PDF Dokumenten benötigen Sie den Acrobat Reader.
Neuerscheinung: „Feinstoff Nahrungs Berater“ von Ronald Göthert

"Viele Menschen fühlen sich nach dem Essen müde und abgespannt - nicht nur in der heißesten Zeit des Jahres.
Der „Feinstoff Nahrungs Berater" erklärt (Hinter-)Gründe und verrät Tipps für ein besseres Wohlbefinden, die auch im Alltag leicht umzusetzen sind.
Die aktuellen Ergebnisse einer jahrzehntelangen Forschungs- und Entwicklungsarbeit..."


den ganzen Beitrag lesen:
Hinweis: Für die Darstellung von PDF Dokumenten benötigen Sie den Acrobat Reader.