Forschung - Entwicklung - Fachliteratur
Angewandte Feinstofflehre

Die innere Ordnung des Menschen
zur Startseite
Die Feinstoffberufe nach der Göthert-Methode (NDGM)
Ronald Göthert hat aus seiner Erfahrungswissenschaft und Praxistätigkeit neue Erkenntnisse über Anatomie und Funktionen der feineren Schichten gewonnen. Daraus entwickelte er neue hocheffiziente Techniken, um in den feineren Schichten so zu arbeiten, dass sich über das bestehende Ordnungsprinzip die Blockaden lösen und die innere Ordnung wieder eintreten kann.
Diese werden in den Feinstoffberufen NDGM (Nach Der Göthert-Methode) angewandt.

Die Grundvoraussetzung in der Arbeit mit dem Feinstofflichen ist der respektvolle und achtsame Umgang mit den Feinstoffkörpern und mit den feinstofflichen Ebenen.
Die Arbeit findet in einer ruhigen und entspannten Atmosphäre statt.

Feinstoffpraktiker

sind darauf spezialisiert, feinstoffliche Blockaden zu ertasten und Unterstützungen zu geben, sodass sich diese Blockaden lösen können und eine erweiterte innere Ordnung eintritt. Finewell Vital Anwendungen haben sich u.a. bei Rückenproblemen sowie bei Erschöpfung, innerer Unruhe, Schlafstörungen und nach Operationen bewährt. Die ursprünglichen Lebensenergien werden aktiviert und können wieder freier zum Ausdruck kommen, die eigenen Kräfte und Ressourcen werden wieder zugänglicher.

Feinstoffberater

sind darauf spezialisiert, individuelle Ordnungs- und Entwicklungsprozesse durchzuführen, z.B. bei Trennungsschmerz, Trauma, Ängsten oder Verzweiflung und bei Anliegen in Verbindung mit Hochsensibilität. Die Effektivität der Methode ermöglicht eine respektvolle und nachhaltige Unterstützung, ohne dass belastende Lebenssituationen nochmals durchlebt werden müssen.

Feinstofflehrer

vermitteln durch nachvollziehbare Beispiele und Übungen in der Seminarreihe „Innere Ordnung für mehr Lebensqualität“, wie die innere Ordnung erhalten bleiben und wie man sich bei neu entstandener Unordnung selbst helfen kann. Sie unterstützen die Teilnehmer u.a. dabei, ihre feinstoffliche Wahrnehmung zu verfeinern, die Feinstoffkörper zu verstehen, einen besseren Zugang zum inneren Wissen zu bekommen und somit persönliche Entwicklungen zu vollziehen.

Feinstoffnahrungsberater

haben sich auf die Nahrung und deren feinstofflichen Gehalt spezialisiert. In Seminaren und in Beratungen vermitteln sie, welch wesentlichen Einfluss die Nahrung auf die Feinstoffkörper des Menschen hat: Wie kann sich die Nahrung blockierend auf die innere Ordnung des Menschen auswirken? Wie kann man über die Nahrung selbst dazu beitragen, den Tag ausgeglichen und tatkräftig zu verbringen, statt mit Müdigkeit und Dünnhäutigkeit kämpfen zu müssen?

So wie es bei dem Erlernen eines Musikinstrumentes nötig ist, Unterweisungen und Unterstützungen so lange zu bekommen, bis eine Selbstständigkeit und Stabilität in der Handhabung des Instrumentes gegeben ist, so bedarf es auch bei dieser Methode einer Unterstützung, bis man sich in den feinstofflichen Ebenen zurechtzufinden vermag.
R. Göthert

Arbeitsweise der Feinstoffpraktiker und Feinstoffberater

Die feinstoffliche Unterstützung findet auf einer Liege statt. Ohne Berührung des physischen Körpers wird mit den Händen in den Feinstoffkörpern gearbeitet: Mit einer Abfolge von speziellen Techniken werden die Energiepunkte unterstützt, sodass sie sich entfalten können und das bestehende Ordnungsprinzip besser funktioniert. Durch die Balance zwischen der aktiven Unterstützung von außen und der Wirkung des bestehenden Ordnungsprinzips im Menschen ist ein Energiegeben oder Energienehmen nicht erforderlich.
Zwei Behandlungsformen nach der Göthert-Methode werden angewandt: finewell Vital Anwendungen für eine Grundordnung und Stärkung der Feinstoffkörper sowie Feinstoffberatungen für die gezielte Unterstützung von einzelnen, tieferliegenden Blockaden.