Forschung - Entwicklung - Fachliteratur
Therapie - Seminare - Ausbildungen

Die innere Ordnung des Menschen
zur Startseite
Göthert-Ausbildungen

Start der nächsten Ausbildungen

Potsdam: Ausbildung zum Feinstoffpraktiker
Beginn: Donnerstag, den 8. Oktober 2020

Potsdam: Ausbildung zum Feinstofflehrer GLV-1
Beginn: Donnerstag, den 15. Oktober 2020


Termine und Anmeldung

Die Feinstoffberufe

  • Haben Sie Freude an der Arbeit mit anderen Menschen?
  • Suchen Sie einen Beruf, der mit Ihrer eigenen Persönlichkeit im Einklang steht und in dem Sie selbstbestimmt tätig sein können?
  • Suchen Sie nach einer neuen beruflichen Herausforderung oder einem Wiedereinstieg in den Beruf?


Dann bieten Ihnen die Feinstoffberufe interessante Perspektiven.

Feinstoffpraktiker sind darauf spezialisiert, feinstoffliche Blockaden zu ertasten und Unterstützungen zu geben, sodass sich diese Blockaden lösen können und eine erweiterte innere Ordnung eintritt.

Die Behandlungen nach der Göthert-Methode haben sich u.a. bei Rückenproblemen sowie bei Erschöpfung, innerer Unruhe, Schlafstörungen und nach Operationen bewährt.

Die ursprünglichen Lebensenergien werden aktiviert und können innerhalb der individuellen Entwicklung wieder freier zum Ausdruck kommen, die eigenen Kräfte und Ressourcen werden wieder zugänglich. Man fühlt sich vitaler, ausgeglichener und wieder mehr "bei sich".


Feinstofflehrer GLV-1 (GLV = Grundlagenvermittlung) haben sich auf die Nahrung und deren feinstofflichen Gehalt spezialisiert.

In Seminaren vermitteln sie, welchen wesentlichen Einfluss die Nahrung auf die feineren Körper des Menschen hat und behandeln Themen wie z.B.
- Wodurch kann sich die Nahrung blockierend auf die innere Ordnung des Menschen auswirken?
- Wie kann man über die Nahrung selbst dazu beitragen, den Tag ausgeglichen und tatkräftig zu verbringen, statt mit Müdigkeit und Dünnhäutigkeit kämpfen zu müssen?

Der Feinstofflehrer GLV-1 lehrt und unterstützt, den eigenen Feinstoffkörper auf natürliche Weise zu nähren, aus dem Kreislauf der Beschaffung von Ersatznahrung herauszutreten und so die eigene innere Ordnung zu bewahren.
Die Schulung der Wahrnehmung der eigenen Feinstoffkörper und der feinstofflichen Belastungen und des feinstofflichen Nährwerts der Nahrung bildet dabei den Schwerpunkt.